Betsson Sportwetten Steuer sparen – Wetten ohne Gebühren und Kosten!

 
101
118
0
BEWERTUNG: 6.5

Seit ihrer Einführung hat sich die Wettsteuer in den letzten Jahren in Deutschland zu einem sehr leidigen Thema entwickelt. Die Grundlage des Gesetzes stellt dabei klar, dass fünf Prozent der Einsätze auf jeden Fall als Steuer an den Staat abgegeben werden müssen. Jeder Buchmacher, wie auch Betsson, hat dabei seine eigene Herangehensweise. Manche Buchmacher übertragen diese Last und die damit zusammenhängenden Abzüge von der eventuellen Gewinnsumme, direkt auf ihren Kunden. Was diese Abzüge genau bedeuten und wie Betsson mit diesem Thema umgeht, ist im folgenden Text genau erläutert.

Positives und Negatives
POSITIV
Seriöser Anbieter mit allen erforderlichen Lizenzen
Diverse Zahlungsmöglichkeiten inkl. PayPal
Zahlreiche Sportwetten
Deutschsprachiger Support via Live Chat, E-Mail und Telefon
NEGATIV
Webseite verbesserungsfähig

BEWERTUNG

Bewertung
User Bewertung
8.3
MOBILE
0
7.7
ZAHLUNGSMETHODEN
0
4.8
KUNDENSERVICE
0
6.4
BONUS
0
5.2
WETTANGEBOT
0
6.6
WETTQUOTEN
0

Wettsteuer bei Betsson?

Der skandinavische Sportwettenanbieter Betsson verlangt seit den neuesten Änderungen im Februar 2016, eine 5-prozentige Wettsteuer auf den Wetteinsatz. Das liegt auch mit daran dass dieser noch sehr junge Unternehmer mittlerweile stark gewachsen ist, damit nicht mehr allein die 5% Steuer tragen kann. Viele Anbieter beziehen die Sportwettensteuer schon lange von ihren Kunden und geben sie an den Deutschen Fiskus ab. Am 1 Juli 2012 wurde der Glücksspielstaatsvertrag in Deutschland eingefürt, der besagt dass alle in Deutschland getätigten oder alle in Deutschland wonhaft gemeldeten Spieler, eine 5% Sportwettsteuer abzugeben haben. Dabei entscheiden die Anbieter selbst ob sie die Steuer von den Kunden abziehen oder selbst dafür aufkommen. Betsson bezieht die 5 % Steuer mittlerweile auch von den Wetteinsätzen seiner Kunden. Trotzdem ist es dem Buchmacher gelungen durch seine außerordentlich kundenfreundlichen Bonusbedingungen und verbesserten Quoten, ein attraktives Angebot zu erhalten.

Betsson Bewertung
BEWERTUNG
  • Faires und lukratives Bonusangebot
  • Seriöser Anbieter mit allen erforderlichen Lizenzen
  • Diverse Zahlungsmöglichkeiten inkl. PayPal
  • Zahlreiche Sportwetten
  • Deutschsprachiger Support via Live Chat, E-Mail und Telefon
JETZT BONUS HOLEN
USER BEWERTUNG

Wettsteuer bei Betsson in Stichpunkten zusammengefasst

  • Betsson Kunden tragen die 5% Steuer vollständig selbst
  • Der Kunde bekommt einen Abzug der Steuer auf den Wetteinsatz
  • Angepasste Quoten

Auswirkung der Wettsteuer bei den Wettquoten von Betsson an einem Beispiel erklärt

Im Grunde genommen ist es sehr einfach, die Handhabung von Betsson zu verstehen. Jeder Wetteinsatz bekommt von Anfang an eine 5 % Steuer auferlegt. Das bedeutet dass jeder getätigte Einsatz um 5% gemindert wird. Setzt ein Kunde 100 Euro auf ein beliebiges Ereignis der Quote 2.0, und verliert seine Wette, so geht der Einsatz an Betsson. Gewinnt der Spielende, so werden ihm trotzdem 5% von seinem 100 Euro Wetteinsatz abgezogen. Der Buchmacher leitet nun fünf Prozent des Gewinns, also fünf Euro, in Form der Wettsteuer an das Finanzamt weiter. Damit hat Betsson sicherlich die einfachste Lösung für sich selbst gewählt. Jeder Spieler sollte sich also dessen bewusst sein dass bei jedem Einsatz die 5-prozentigen Abzüge hinzukommen..

Wettsteuer umgehen bei Betsson

Bei Betsson muss, wie bereits beschrieben, eine 5 % Wettsteuer gezahlt werden. Dementsprechend fragen sich wahrscheinlich einige User ob und wie diese zu umgehen sind. Der Buchmacher unterliegt seit dem 1 Juli 2012, so wie seine Wettstreiter auch, dem Rennwett- und Lotteriegesetz. Gegen die Forderung des deutschen Gesetzes kommt man nicht an. Somit besteht keine Möglichkeit weder für den Kunden als auch für den Wettanbieter diese Abzüge zu umgehen.

Wieso haben manche Anbieter eine Steuer und andere nicht?

Grundsätzlich ist diese Frage recht einfach zu beantworten. Seit dem Jahr 2012 ist jeder Buchmacher dazu gezwungen, fünf Prozent der Einsätze als Wettsteuer an den deutschen Staat zahlen. Dieser Betrag ist dabei zwingend erforderlich, um weiter legal auf dem Markt bleiben zu können. Woher das Geld dann am Ende stammt, ist zweitrangig. In der Folge haben sich einige Anbieter dazu entschieden, die Kunden den Betrag oder zumindest zum Teil zahlen zu lassen. Andere versuchen noch das Geld aus der eigenen Kasse zu zahlen. In der Folge kann der Quotenschlüssel nun nur noch etwas niedriger angesetzt werden, um dennoch in der Zone des Gewinns zu bleiben. Dies mag auch der Grund dafür sein, weshalb die Quoten des schwedischen Anbieters nicht zur absoluten Spitzenklasse auf dem Markt zählen. Trotzdem haben die Kunden die Chance, satte Gewinne mit ihren Wetten zu erzielen.

Muss ich meine Sportwettengewinne dem Finanzamt melden und auch nochmal versteuern?

In Deutschland ist es grundsätzlich nicht notwendig, die Gewinne ein weiteres Mal zu versteuern. Dies ist bereits durch die Erhebung der fünf Prozent Steuer ausreichend abgedeckt. Dabei fallen die dabei erzielten Beträge auch nicht unter die Einkommenssteuer. Somit kann der Kunde völlig frei über den Betrag verfügen, wenn dieser einmal auf dem eigenen Konto angelangt ist. Die notwendige Steuer wird dabei in jedem Fall entrichtet. Dabei ist es egal, ob dies über den Buchmacher abgewickelt wird, oder ob der Betrag vom Gewinn des Kunden abgezogen wird. Einen zusätzlichen Aufwand haben die Spieler dabei in keinem Fall.

Weitere Fragen zur Betsson Wettsteuer

Wird die Wettsteuer auf den Umsatz oder Gewinne erhoben?

Bei Betsson Kunden wird eine Wettsteuer auf den Wetteinsatz erhoben.

Wie hoch ist die Wettsteuer bei Betsson?

Die Wettsteuer beträgt fünf Prozent.

Kann man die Wettsteuer absetzen?

Die Steuer wird bereits beim Einsatzbetrag vom Kunden getragen. Somit ist eine zweite Versteuerung nicht notwendig.

Zahlt Betsson auch eine Wettsteuer im Ausland?

Im Aussland gemeldete Spieler müssen keine Wettstuern an Deutschland abgeben.

Kann ich mich weigern die Wettsteuer bei Betsson zu zahlen?

Nein, die Wettsteuer muss durch den Kunden entrichtet werden.

Maximaler Bonus
Maximaler Bonus
Prozent
Bewertung
Zum Anbieter
Wettanbieter
Maximaler
Bonus
80€
Prozent
200%
Bonuscode
Kein Code nötig
Bonus ohne
Einzahlung
Bewertung
6.5
Zum
Wettanbieter

GEFÄLLT MIR
WAS HALTEN
SIE DAVON?

Ich liebe es!
0%

Intressant
0%

Naja...
0%

Überrascht
0%

Schlecht
0%

Traurig
0%
Betsson bewertet am mit 6.5/10
Kommentare
MOBILE
6.6
ZAHLUNGSMETHODEN
6.4
KUNDENSERVICE
5.2
BONUS
4.8
WETTANGEBOT
7.7
WETTQUOTEN
8.3

  • Glückliche Kunden
    9184
    Besucher haben bereits
    einen Bonus verwendet!
    Testsieger Juli 2018
    Tipico
    BONUS: 100% Willkommensbonus bis zu 100€
    • Lukrativer Neukundenbonus
    • Bewährter Wettanbieter mit deutscher Lizenz und TÜV Zertifikat
    • Keine Wettsteuer für Kunden
    • Gebührenfreie Einzahlungen inkl. PayPal
    BONUS: 100% Willkommensbonus bis zu 100€
    Abonnieren
    Newsletter!
    12757 Besucher haben den Wettsteuer.de Newsletter abonniert
    Jetzt kostenlosen Wettsteuer.de
    Newsletter abonnieren!
  • anmelden und steuerfrei wetten