Tipico Sportwetten Steuer sparen – Wetten ohne Gebühren und Kosten!

 
120
137
0
BEWERTUNG: 9.8

Tipico ist einer der Wettanbieter in Deutschland, der seinen Kunden die in Deutschland übliche Wettsteuer nicht berechnet. Dies ist nur so, dass Tipico es sich leisten kann die 5 % zu übernehmen, die gesetzlich vorgeschrieben sind. Mit anderen Worten: Der Wetter wettet bei Tipico ohne zusätzlich 5 % zu zahlen, doch die 5 % werden an das deutsche Finanzamt abgeführt. Sie werden auch nicht heimlich auf die Quoten umgelegt, wie es laut Gerüchten einige Anbieter von Sportwetten machen. Das Vorgehen von Tipico ist ein großer Vorteil für alle Kunden. Sie bekommen hier mehr für ihr Geld, müssen weniger Geld zahlen.

Positives und Negatives
POSITIV
Bewährter Wettanbieter mit deutscher Lizenz und TÜV Zertifikat
Keine Wettsteuer für Kunden
Gebührenfreie Einzahlungen inkl. PayPal
Verfügbare App für Android und iOS
NEGATIV
Momentan kein Telefonsupport vorhanden

BEWERTUNG

Bewertung
User Bewertung
9.8
MOBILE
9.7
9.8
ZAHLUNGSMETHODEN
8.7
9.8
KUNDENSERVICE
9.5
9.8
BONUS
8.6
9.8
WETTANGEBOT
8.7
9.8
WETTQUOTEN
8.5

Wie geht Tipico mit dem Thema der Wettsteuer in Deutschland um

Tipico hat sich dazu entschlossen, die Wettsteuer in Höhe von 5 % für die Kunden zu übernehmen. Das wiederum hat sich zu einem bedeutenden Marketingfaktor entwickelt. Denn selbst dann, wenn die Quoten für ein Ereignis mit denen anderer Anbieter von Sportwetten identisch sind, wird ein Wetter immer dort wetten, wo er weniger zahlen muss. Wenn bei der Konkurrenz aber zusätzlich zu Wetten noch 5 % errichtet werden müssen und der Einsatz sich somit de facto erhöht, wirkt sich dies nachteilig auf den Kontostand aus. Somit könnte man auch sagen, dass eine Wette bei Tipico günstiger ist, als bei anderen Buchmachern. Dies alles gilt natürlich auch für die Kombiwetten und für die Livewetten. Dieser große Vorteil ist ohne Zweifel einer der Gründe, weshalb Tipico zu den Marktführern in Deutschland gehört und so bekannt ist.

Tipico Bewertung
BEWERTUNG
  • Lukrativer Neukundenbonus
  • Bewährter Wettanbieter mit deutscher Lizenz und TÜV Zertifikat
  • Keine Wettsteuer für Kunden
  • Gebührenfreie Einzahlungen inkl. PayPal
  • Verfügbare App für Android und iOS
JETZT BONUS HOLEN
USER BEWERTUNG

Die Wettsteuer bei Tipico kurz und knapp in Stichpunkten zusammengefasst

  • Tipico übernimmt die Steuer in Höhe von 5 %.
  • Wetten bei Tipico sind somit günstiger, als bei manch anderen Anbieter von Sportwetten.
  • Die Wettsteuer wird nicht einfach auf die Quoten umgelegt, so dass im Gewinnfall der Gewinn geringer ausfällt.

Die Auswirkung der Wettsteuer bei den Wettquoten von Tipico, erklärt an einem Beispiel

Da eine Wette bei Tipico genau den Einsatz kostet, den der Kunde sich wünscht und den er sich gewählt hat, zahlt er im Gegensatz zu Wetten bei anderen Anbietern von Sportwetten weniger Geld. Denn bei der Konkurrenz muss der Spieler oftmals selbst die 5 % tragen, so dass sich der Einsatz erhöht, ohne dass die Quoten als Folge besser werden. Nehmen wir einmal an, eine Wette in Höhe von 10 Euro auf den Sieg des ohnehin nicht sonderlich hohe Quoten versprechenden FC Bayern München wird bei Wettanbieter X abgegeben (wir denken an keinen konkreten Namen). Der Wetter zahlt 10,50 €, da das Gesetz besagt, dass für die Wette zusätzlich 5 % an Steuer erhoben werden. Für die gleiche Wette bei Tipico bleibt es bei den 10 €. Da der Gewinn ohnehin nicht sonderlich hoch sein wird, wird selbst bei der identischen Quote 0,50 € mehr auf dem Konto des Wetters sein. Vor allem bei noch höheren Einsätzen, lohnt sich das Wette bei Tipico also. Bei 100 € würden 5 € gespart, bei 1000 € Einsatz wären es 50 €.

Warum bei Tipico die Wettsteuer nicht umgangen werden muss

Angeblich gibt es Möglichkeiten, um die leidige Wettsteuer irgendwie zu umgehen. Doch um solche Tricks anzuwenden, muss man ein wahrer Computerexperte sein. Und was ist, wenn man sich einen Gewinn auszahlen lassen will und der Anbieter der Sportwetten stellt fest, dass die Steuer nicht entrichtet wurde, obwohl ein deutsches Konto für die Auszahlung angegeben ist? Glücklicherweise übernimmt Tipico ja diese Steuer, so dass kein Kunde aus Deutschland sich über dieses Thema den Kopf zerbrechen muss. Für ausländische Kunden gilt das deutsche Glücksspielgesetz natürlich ohnehin nicht. Bei anderen Wettanbietern mit Wettsteuer gibt es angeblich Möglichkeiten wie VPN, wie die IP-Adresse zu verschleiern und so weiter, aber das ist kompliziert und außerdem illegal. Wie gesagt: Man müsste ohnehin ein Computerexperte sein. Der Aufwand würde sich auch nur bei ganz großen Wetten lohnen.

Wieso müssen deutsche Kunden bei manchen Wettanbietern eine Steuer bezahlen und bei anderen keine?

Zuerst einmal: Das deutsche Glücksspielgesetz ist ein Fakt. Seit der Einführung muss auf jede Wette eine Steuer in Höhe von 5 % entrichtet werden. Seit dieser Zeit gehen die Anbieter der Sportwetten unterschiedlich mit der Vorgabe um. Es ist anzunehmen, dass gerne jeder Sportwettenanbieter oder Buchmacher für die Pferdewetten seinen Kunden die Steuer erlassen würde, die der deutsche Staat im Sommer 2012 einführte. Doch leisten kann es sich nur ein Unternehmen, das einen sehr großen Umsatz an jedem Tag macht. Denn wenn man auf diesen Umsatz die Steuer in Höhe von 5 % rechnet, verringert sich der Gewinn. Natürlich lassen unter diesen Umständen viele Unternehmen lieber ihre Kunden die Steuer zahlen. Es ist einfach besser für den Wettumsatz, denn der soll schließlich für Gewinne sorgen. Einige Anbieter von Sportwetten offerieren zumindest zeitlich begrenzte Aktionen, bei denen sie ihren Kunden die Steuer erlassen. Manchmal ist es nur ein Tag oder es ist eine bestimmte Stunde am Tag, das ist sehr unterschiedlich. Wirklich leisten kann es sich neben Tipico kaum ein anderer Buchmacher. Es soll sogar schon welche gegeben haben, die sich vom deutschen Markt zurückgezogen haben, weil die hier beschriebene Steuer ihnen Verluste bescherte und weil sie sie nicht auf ihre Kunden umlegen wollten.

Eine allgemeine Frage: Muss ein Sportwetter seine Gewinne aus Sportwetten dem Finanzamt melden und auch nochmal versteuern?

Diese Frage kann eindeutig mit einem Nein beantwortet werden. Wettgewinne sind stets steuerfrei, egal in welcher Höhe. Wie sollten sie auch dem Finanzamt gemeldet werden? Wie sollte die Steuer auf einen Gewinn erfolgen? Bereits die derzeitige Wettsteuer in Höhe von 5 % sorgt für Kritik. Sie ist gesetzlich vorgeschrieben, andere Vorschläge in diese Richtung konnten nicht umgesetzt werden. Und das wird sich aller Voraussicht nach auch nicht ändern. Das Finanzamt dürfen also die Gewinne aus Wetten absolut nicht interessieren.

Maximaler Bonus
Maximaler Bonus
Prozent
Bewertung
Zum Anbieter
Wettanbieter
Maximaler
Bonus
100€
Prozent
100%
Bonuscode
Kein Code nötig
Bonus ohne
Einzahlung
Bewertung
9.8
Zum
Wettanbieter

GEFÄLLT MIR
WAS HALTEN
SIE DAVON?

Ich liebe es!
0%

Intressant
0%

Naja...
50%

Überrascht
50%

Schlecht
0%

Traurig
0%
Tipico bewertet am mit 9.8/10
Kommentare
MOBILE
9.8
ZAHLUNGSMETHODEN
9.8
KUNDENSERVICE
9.8
BONUS
9.8
WETTANGEBOT
9.8
WETTQUOTEN
9.8

  • Glückliche Kunden
    9061
    Besucher haben bereits
    einen Bonus verwendet!
    Testsieger April 2018
    Tipico
    BONUS: 100% Willkommensbonus bis zu 100€
    • Lukrativer Neukundenbonus
    • Bewährter Wettanbieter mit deutscher Lizenz und TÜV Zertifikat
    • Keine Wettsteuer für Kunden
    • Gebührenfreie Einzahlungen inkl. PayPal
    BONUS: 100% Willkommensbonus bis zu 100€
    Abonnieren
    Newsletter!
    12757 Besucher haben den Wettsteuer.de Newsletter abonniert
    Jetzt kostenlosen Wettsteuer.de
    Newsletter abonnieren!
  • anmelden und steuerfrei wetten